Moto Guzzi Nuovo Falcone,

individuell gestaltet nach den Wünschen des Besitzers:

- 750 ccm

- ca. 50 PS

- 40 mm Dellorto Vergaser

- freiliegende Schwungscheibe, verchromt und lackiert

- Grimeca Doppelduplexbremse vorn

- Tank verchromt und lackiert

- Hinterradreifen 140/70 x 17"


Moto Guzzi Nuovo Falcone,

auch linksseits modifiziert:

- Sidepipe, Auspuff mit angepasster Tonlage...! :-))

- vergrößerte Ölpumpe mit außenliegendem Ölfilter

- übliche zusätzliche Ölversorgung des Zylinderkopfes



Heilung für die Ölpumpe der NF

...in der Zoccolettoria am 28.Mai 2020...

 

Die Ölpumpe in den Nuovo Falcone Motoren hat Guzzi seinerzeit nicht gerade überdimensioniert.

In neuwertigem Zustand der Pumpe sowie neuwertig knappen "Leckagestellen" im Ölkreislauf ist die Welt im Motor sicherlich weitgehend in Ordnung.

Was bei diesen guten Bedingungen funktioniert, ist die ausreichende Versorgung von Nockenwelle und Stösseltassen.

Dieser wichtig zu schmierende Bereich wird sehr von "überschüssigem ÖL" aus dem Öldruckregelventil mit Öl versorgt.

Aber:

bei zunehmendem Verschleiß von Ölpumpe, Motorteilen und zunehmenden Leckagestellen nimmt der überschüssige Öldruck ab. Dadurch bekommt dieses Öldruckventil zunehmend weniger - bis schließlich gar keine Arbeit mehr...!

 

Ergebnis: viel zu wenig Öl für einen Ort hohen Schmierbedarfs  - zunehmend hoher Verschleiß an Nocken und Stösseltassen.

 

Für unseren 750ccm - Umbau haben wir dann als Hilfe die Ölpumpe der

Zweizylinder-Guzzi-Modelle umgebastelt und schließlich eingebaut.

...Bastelei eben...!

In einschlägigen Guzzi - Foren haben wir gelesen, dass auch andere NF - Besitzer einen gleichen oder ähnlichen Weg gegangen sind.

 

Nun, da wir "Größeres" mit dem Motor der NF  - und mit dem ganzen Motorrad - vorhaben,

haben wir eine Pumpe gebaut, die deutlich über 50% mehr Fördervolumen hat - und einfach in den Motor der NF passt.

Ohne das vom "Einbauer"  irgendeine Anpassung vorgenommen werden müsste.

 

Es ist einfach die neue Pumpe nur gegen das originale Teil auszuwechseln.

 

Die technischen Feinheiten der Pumpe werde ich in Bälde weiter beschreiben.

Fotos werden auch noch folgen...


...in der Zoccolettoria am 10.August 2020

 

...da haben wir's - schon zeigen die Pumpenteile den Erbauern die Zähne...!

 

 


...in der Zoccolettoria am 02.September 2020...

 

Das "Drumherum" ist in Arbeit.

 

Anschließend werden wir die Pumpleistungen vermessen und ein erstes Pumpen - Exemplar in die bereitstehende Versuchsmaschine implantieren...!


...die Pumpe...!

Hier unsere neue Ölpumpe - im Vergleich mit der originalen Ölpumpe der Nuovo Falcone.

 

...hier noch mal deutlich der Unterschied alt/neu zu erkennen.


Wir haben der neuen Pumpe einen eigenen Verschlussdeckel gegeben.

Somit hat sie keinerlei Enschränkungen in ihrer Wirkung bei möglichen Verschleißsputen im Motorgehäuse unter der originalen Pumpe.

Zudem sind beide Zahnräder in diesem Deckel nochmal gelagert, nicht nur im Pumpemgehäuse, was eine saubere beidseitige Lagerung beider Zahnräder ergibt.

"Freundlicherweise" hat Guzzi ausreichend Platz im Umfeld der Pumpe belassen, um diese Änderungen ohne Beeinflussung der umliegenden Bauteile realisieren zu können.