Schwarz und rund - und ziemlich groß in der Gespannwelt...!

Wir tun uns schwer mit "üblich"...!

Hier entsteht ein Guzzi California Zoccoletto Gespann. So weit - so tatsächlich üblich.

 

Nur - dieses Gespann wird ein Vorderrad der Dimension 155/65 x 19" erhalten.

 

Denn - beim Abholen des Motorrades vom Auftraggeber in Brandenburg, bekannterweise nicht sehr weit von Berlin, hat dieser mich bei meiner Ankunft dort über da wohl übliche Wege zu sich gelotst, über Wege (für mich) abenteuerlicher Art, nicht asphaltiert, über Sandbahnen mit tief ausgefahrenen Spurrillen, Schlaglöchern und großen Pfützen auf der Fahrspur.

Was mich bei der Planung des Gespanns nachdenklich stimmte!

 

Kam mir doch sofort der Gedanke an Gespanne früherer Zeiten, solchen, die noch von Pferden gezogen wurden. Die hatten ähnliche Wege mit ähnlichen Qualitäten zu meistern. Und hatten dafür ein augenfälliges Merkmal: äußerst große Räder...!

 

Jetzt ist die Guzzi California ja nicht unbedingt als Enduro bekannt. Nichtsdestotrotz sollte sie den oben beschriebenen Bedingungen doch gut was entgegen zu setzen haben...

...und damit drängte sich der Gedanke auf, dass große Räder dafür schon ein geeignetes Mittel sein könnten.

 

Das zum Entstehen von Gedanken...!  :-))

 

Gespann - Schwinge

Die Gespannschwinge, nach bewährtem Muster gefertigt, muss sich hier für dieses größere Vorderrad ein paar Modifikationen gefallen lassen.

Um das Motorrad auf Basis des 15" Hinterrades schön gerade auf der Straße stehen zu lassen, muss die Radachse um einiges nach oben wandern, um dem größeren Radradius gerecht zu werden.

Reifen mit Schutzblech

Das originale Vorderradschutzblech bekommt hier ein here Aufgabe...

 

Über dem originalen Solorad wirkt es eher "großzügig" dimensioniert.

Hier wirds eng...!

Es muss sich gefallen lassen, um gut 40mm verbreitert und auch in seinem Radius etwas "gestreckt" zu werden.

Oben auf dem Foto hat die Streckung noch zu passieren.

...hinten...

Das Hinterrad - wie auf dem Foto zu sehen - ist als "übliches" 15" - Rad mit der Breite 155/65 vorgesehen. Das spart eine für den Gespannbetrieb sinnvolle Änderung der Übersetzung im Kardangetriebe.




...und die Geschichte mit großen Rädern könnte eine Fortsetzung bekommen

In einer gerade aktuelle Anfrage (Januar 2018) aus der weiten Welt, genauer aus dem amerikanischen California, wird gerade die Frage besprochen und überlegt, ob möglicherweise ein weiteres Guzzi California Zoccoletto Gespann entstehen soll, das neben Umsetzung guter Straßen - Fahreigenschaften aber auch einem Besuch im Gelände - will sagen Schotterpisten u.ä. ebenfalls (und dazu) gut gewachsen sein sollte.

 

Und da gehen unsere Gedanken recht schnell wieder in Richtung 19zöller, hier dann auf jeden Fall vorn und hinten. Der Zoccoletto, original lediglich mit einer Bodenfreiheit von ca. 150mm vorgesehen, sollte dann hier auch etwas mehr "Luft" erhalten.

 

Schaun wir mal, wie es weiter geht im Gespräch mit dem Interessenten...!